Julia stellt die aktuellen Trends der Salone del Mobile 2017 vor, die du dieses Jahr nicht verpassen darfst!

Wir fahren nach Mailand!! Juhuuuu 🙂

Ich hab mich wirklich sehr gefreut, als Ende letzten Jahres das Schreiben von der Schreinerinnung mit dem Ausflug nach Mailand auf die weltweit größte Möbelmesse zu uns nach Hause kam.

Für mich stand direkt fest: Da fahren wir hin!

Der Rest der Familie war auch sofort überzeugt und angetan und so sagten wir auch gleich zu!

Nachdem wir dann Anfang des Jahres schon auf der imm, der Internationalen Möbelmesse in Köln, und auf der Heimtextil in Frankfurt waren, dachten wir, dass wir bereits schon super informiert und eigentlich alles Wichtige schon gesehen haben…..doch wir hatten uns getäuscht!

Die Messe in Mailand ist noch einmal eine ganz andere Größe!

Hast du es dieses Jahr nicht bis nach Mailand geschafft und willst trotzdem die wichtigsten Eindrücke sehen?

Dann lies einfach weiter! 🙂

Wir waren auf jeden Fall von den Eindrücken so begeistert, dass wir gerne die besten 5 mit euch teilen möchten. 🙂

Also los geht’s!

Am Donnerstagmorgen ging es dann mit dem Bus von Oppershofen direkt nach Mailand…..schwuppdiwupp, in 12 Stunden waren wir auch schon da! 😉

Najaa, eigentlich sind wir nicht direkt nach Mailand gefahren, sondern in einen Vorort. Hier war unser Hotel mit dem wahrscheinlich ausgefallensten Namen für ein italienisches Hotel: „Hotel Leonardo da Vinci“.

Endlich in Italien haben wir uns, nach dem Einchecken in die Zimmer, auf den Weg gemacht, um Pizza essen zu gehen. Nach einem kurzen Marsch ins Zentrum sind wir auch direkt fündig geworden und haben unfassbar lecker gegessen. Ich bin mir sicher, dass meine die beste von den drei Pizzen war, denn ich hatte gegrilltes Gemüse mit Mozzarella oben drauf…..mmmmmmh! 😛

Danach sind wir ziemlich k.o. in die Betten gefallen (die übrigens weder metallfrei noch individuell anpassbar waren 😉 )  und haben uns auf den nächsten Tag gefreut.

Salone del Mobile

Am Freitagmorgen sind wir nach dem Frühstück mit der ganzen Truppe direkt nach Mailand auf die Salone del Mobile gefahren.

….direkt stimmt nicht ganz, denn wir waren erst im Zentrum von Mailand, an dem Ort, an dem früher die Messe war. Doch da sie mit der Zeit immer größer geworden ist, haben die Veranstalter ein komplett neues Gelände mit riesigen Hallen im Ortsteil Roh gebaut.

Dort angekommen, haben wir mit der Gruppe Treffpunkt und Uhrzeit ausgemacht, und sind dann zu viert über die 200.000 qm getigert.

Und jetzt kommen unsere TOP 5 Highlights der weltweit größten Möbelmesse:

Vitra

Für mich auf jeder Messe ein absolutes MUSS! Der Vitra Stand ist eins meiner persönlichen Highlights auf jeder Messe.

Hier geht es für mich nicht nur um die ausgestellten Möbel, sondern vor allem auch um die kreierten Atmosphären, die verwendeten Farben und die ausgesuchten Materialien.

Natürlich habe ich auch direkt das neue Grand Sofà von Antonio Citterio getestet. 🙂

Besonders gut hat mir die Idee der einzelnen Kojen gefallen, die leicht erhöht um ein Zentrum angeordnet waren. So konnte man in der Mitte gezielt Möbel aufstellen, die zum Testen und Probieren gedacht waren und die Bereiche der Kojen dafür nutzen, um Möbel, Farben und Kollektionen zu zeigen. Das hatte auch den großen Vorteil, dass man die Kojen wunderbar fotografieren konnte, ohne dass ständig tausende von Leuten auf dem Bild waren.

Denn nicht nur uns hat der Vitra Stand echt gut gefallen, sondern auch noch viel zu vielen anderen. 😛

Salone Satellite

Die Salone Satellite ist eine kleine Messe auf der Salone del Mobile. Ein separater Bereich, auf dem junge Designer ihre Entwürfe präsentieren können. Auf 200 Ständen, konnten dieses Jahr 650 Jungdesigner ihr Können unter Beweis stellen. Für so manche Designer war die Salone Satellite ein gelungenes Sprungbrett für ihre spätere Karriere.

Für mich war der Besuch der Salone Satellite deshalb so besonders, weil die ausgestellten Entwürfe alle noch so frisch und anders sind. Hier hatte man das Gefühl, noch viel mehr am Puls der Zeit zu sein, als bei den anderen vielen großen Ständen auf der Salone del Mobile.

Auch die Architektur war besonders durchdacht. Durch die versetzt angeordneten Messestände konnte jeder Stand für sich selbst sprechen. Auch entstand dadurch eine Großzügigkeit und man konnte sich beim Durchgehen wunderbar in den einzelnen Ständen verlieren und die Gedanken wandern lassen.

Gerade die Farbe gelb ist uns hier immer wieder ins Auge gesprungen. Entweder großflächig auf einer Wand oder nur durch kleine Linien im Detail. Die kreierten Atmosphären auf den jeweiligen Ständen waren sehr reduziert und gleichzeitig stimmungsvoll. Entweder durch sehr wenig oder durch große Farbflächen entstand mit der Kombination aus dem richtigen Material und dem perfekten Licht eine lässige und gleichzeitig elegante Stimmung.

gelb.

PET Lamp

Auf diesen Stand habe ich mich schon sooo sehr gefreut!! 🙂

Die PET Lamp ist für mich eine der perfekten Leuchte überhaupt! Wahrscheinlich wird sie irgendwann über unserem Küchentisch hängen. Generell mag ich Projekte, bei denen Menschen in ihrer Handwerkskunst unterstützt werden….und bei diesen Leuchten kommt am Ende ein Produkt heraus, das für mich einfach einzigartig ist.

Eine PET-Flasche wird recycelt, aufgeschnitten und zusammen mit Bast zu einem Lampenschirm verflochten. Dabei wird durch den Deckel der Flasche das Kabel geführt und die Transparenz der Flasche als lichtdurchlässiges Element genutzt.

Je nach Herkunft der FlechterInnen entstehen unterschiedliche Leuchten, die in Farbe, Muster und Form einzigartig sind.

Zuletzt wurde auch an den Anschluss an die Decke gedacht. Der Zylinder fasst alle Kabel und rundet das Design bis ins Detail ab.

Muuto

Auch auf den Muuto Stand habe ich mich schon gefreut. Der dänische Möbelhersteller vereint für mich zeitlose Formen, hochwertige Materialien, qualitatives Handwerk und wunderbar frische Farben. Pünktlich zur Salone del Mobile haben sie eine neue Farbe für ihre Pendelleuchte E27 auf dem Markt gebracht: die Trendfarbe NUDE. Die zusammen mit grau und weiß eine unschlagbar elegante Atmosphäre kreiert.

Die Designer vom Muuto Messestand haben die relativ kleine Fläche optimal ausgenutzt. Durch unterschiedliche Niveaus, raumbildende lange Vorhänge und unterschiedliche Farbzonen, wurden die neuen Möbel perfekt in Szene gesetzt.

www.muuto.com

PS: Die Artikel von Muuto bekommt ihr sogar auch bei uns! 😉

Riva

Riva….der Stand, auf dem man früher NIE Fotos machen durfte! Zum Glück haben sie jetzt gemerkt, dass Fotos machen auch gleichzeitig Werbung auf Facebook, Instagram und Co. bedeutet. Denn sonst könntet ihr gar nicht sehen, welche coolen riesigen Tischplatten sie bis nach Mailand gebracht haben!

Diese Bäume muss man erst einmal finden! Für uns, vor allem für die beiden Schreinermeister in der Familie, war es ganz besonders beeindruckend, diese wahnsinnig großen Hölzer zu sehen. Natürlich ist Eiche DAS Holz schlecht hin, ob in roh oder in schwarz geräuchert.

Besonders schön fanden wir die natürliche Atmosphäre, die durch die Grünpflanzen hinter den Holzplatten entstand. Eingerahmt von dieser einzigartigen Atmosphäre standen dann in der Mitte des Messestands die von Riva gebauten Möbel. Alle massiv und einzigartig in Form und Materialkombination.

Verdientes Abendessen

Als wir uns um 17 Uhr wieder mit der Gruppe getroffen haben, waren wir von Eindrücken nur so überwältigt. Auch die anderen waren sehr begeistert und haben viele schöne Möbel gesehen. Zum Glück war unser Busfahrer direkt vor Ort und wir konnten uns auf zum wohlverdienten Abendessen machen. Alle zusammen haben wir dann ein super Restaurant gefunden, in dem wir lecker gegessen und getrunken, Erlebnisse vom Tag ausgetauscht und einfach nur den Abend genossen haben.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei der Tischlerinnung und den Organisatoren bedanken! War ein beeindruckendes Wochenende und sicher nicht das letzte Mal, dass wir uns die Messe in Mailand angeschaut haben! 🙂

Ich hoffe, ihr konntet ein bisschen von der mailänder Möbelluft schnuppern und seid von den Eindrücken genauso begeistert wie wir. 🙂

Viele Grüße

Julia

PS: Für die Transparenz: Dieser Artikel ist OHNE eine Kooperation mit den genannten Firmen entstanden. Es geht hier einfach nur um unser Empfinden. 🙂

PPS: Die ganze Familie hat einen Schlafratgeber erstellt, hier kannst du ihn kostenlos lesen!

Natürlich kannst du auch hier direkt einen Termin für deine Schlafberatung bei mir ausmachen! 🙂