Boxspring – Ein Trend zu mehr Rückenschmerzen?

BOXSPRINGBETTEN – Ein Trend zu mehr Rückenschmerzen?

 

In so gut wie jeder Schlafberatung bei uns fällt irgendwann der Begriff „Boxspring“. Entweder, weil die Kunden ein Boxspring-Bett suchen, oder aber weil sie bereits eines besitzen und unbedingt etwas Anderes haben wollen. Sie hatten sich von ihrem Boxspringbett so viel versprochen und ihre Erwartungen wurden nicht erfüllt. Rückenschmerzen, schlaflose Nächte und unerholte Tage sind geblieben, und das wollen sie nicht länger ertragen und hinnehmen. Der Wunsch mancher Kunden nach Veränderung ist so stark, dass sie am liebsten direkt eines unserer Ausstellungsbetten kaufen würden. 

Wegen dieser Problematik wollen wir heute das Thema „Boxspring“ und den damit verbundenen Trend einmal genauer unter die Lupe nehmen.  

Box + Spring

Was ist ein Boxspringbett?

Box = Kiste, beschreibt den Unterbau des Bettes, sozusagen ein Kasten aus Vollholz, Furnierholz oder aus Spanplatten in Holzoptik – je nach Preisklasse. Für mehr Komfort und eine wohnlichere Optik erhält die Box meistens eine Außenpolsterung aus Stoff.

Spring = Sprungfeder, bezieht sich auf die Untermatratze in der Box (statt Lattenrost), meist mit Bonellfedern, Taschenfedern oder – in der Luxusversion – mit Tonnentaschenfedern.

Darauf liegt eine zwischen 25 und 35 cm dicke Obermatratze mit (Tonnen-) Taschenfederkern. Hier sind die bis zu 1.000 Metallfedern einzeln in Stoffsäckchen eingenäht. Je nach Qualität der Matratze gibt es verschiedene Liegezonen durch unterschiedliche Federstärken. Oben drauf kommt gewöhnlich ein sogenannter Topper, eine zwischen 3 und 8 cm dicke Auflage, meist aus Kalt-, Visco-, Gel- oder Komfortschaum für bessere Körperanpassung und zur Schonung der Obermatratze.

Der schon seit einiger Zeit bei uns anhaltende Trend zu Boxspringbetten ist hauptsächlich aus den USA zu uns herübergeschwappt. Er wird oft mit „Hotelkomfort“ oder „Schlafen wie im Hotel“ beworben, wobei Schlafen im Hotel meiner Erfahrung nach nun nicht gerade immer ein Genuss ist. 😉 Was vermutlich die Wenigsten wissen: Auch in Skandinavien sind Boxspringbetten schon lange ziemlich verbreitet.

Pro + Contra
Vorteile von Boxspringbetten

  • Durch den speziellen Aufbau mit zwei oder drei (mit Topper) Zonen erhöht sich die Federung und man erhält eine stabile und gleichzeitig weiche, bequeme Liegefläche
  • sowie eine für den Ein- und Ausstieg komfortable Liegehöhe von mindesten 50 bis zu 80 cm.
  • Eine hochwertige Obermatratze hat bis zu 7 Liegezonen mit unterschiedlich starken Federn, die das Gewicht der verschiedenen Körperbereiche gleichmäßig verteilen. Damit erhält man einen guten Liegekomfort, der für viele Menschen vollkommen ausreichend ist.
  • Der Stoffbezug der Box sowie ein meist markantes passendes Kopfteil erzeugen eine stilvolle, wohnliche Optik.

Nachteile von Boxspringbetten

  • Bedenken sollte man die recht sperrige Konstruktion und das relativ hohe Gewicht. Dadurch erschwert sich der Transport, und nicht jeder Raum ist dafür geeignet.
  • Die unterschiedlichen Liegezonen sind vorgegeben und unveränderbar. Damit kommen viele Menschen prima zurecht. Aber festgelegte Liegezonen können u. U. nicht ausreichen, wenn spezielle Probleme vorliegen. Hier ist keine individuelle Anpassung an besondere Problemzonen oder veränderte Situationen möglich.

Darüber hinaus gilt wie für jedes andere Bett auch: Je nach Preisklasse und verwendeten Materialien können die Auswirkungen auf den Schlaf – Boxspring hin oder her – negativ sein. Die ganze Konstruktion bringt letztendlich nichts, wenn die Box aus billigen Platten und Latten gezimmert ist, die womöglich noch Schadstoffe ausdünsten. Entscheidend ist selbstverständlich auch die Ausstattung des Boxspringbettes: Wie sind Qualität und Verarbeitung der Sprungfedern? Besitzen Matratze und Topper Rückstelleigenschaften, damit es nicht zu Kuhlenbildung kommt? Ein wirklich ausgewogenes Feuchtigkeits- und Temperaturmanagement ist ebenfalls nicht automatisch gegeben, sondern abhängig von der gewählten bzw. verfügbaren Matratze. Und auch hier ist wiederum das Material der Box wichtig, denn eine nach unten offene Vollholzkonstruktion ist natürlich atmungsaktiver als alles andere.

Boxspringbett + Schlaf
erstes Fazit

Wir sehen also, ein Boxspringbett kann eine sehr komfortable Sache sein, bringt aber nicht automatisch traumhaften und vor allem gesunden Schlaf, nur weil es von der Konstruktion her ein Boxspringbett ist. Entscheidend sind letztendlich die verwendeten Materialien, ihre Qualität und ihre Verarbeitung. Und so hat dann ein wirklich gutes Boxspringbett eben auch seinen Preis, denn gute handwerkliche Arbeit kann es nicht von der Stange geben.

Umstrittenes Thema:
Metalle im Bett/Schlafzimmer

Laut BFS bezeichnen sich ca. 2% der deutschen Bevölkerung als elektrosensibel. Diese Menschen behaupten, elektrische, magnetische oder elektromagnetische Felder wahrnehmen zu können. Tatsächlich gibt es Lebewesen mit der Fähigkeit, reale EMF körperlich wahrzunehmen, allerdings erst in einem Bereich oberhalb sogenannter Schwellenwerte, ab denen der menschliche Körper auf elektromagnetische Felder messbar reagiert. Für alle Geräte, die EMF erzeugen (elektrische Geräte, Radiowecker, PCs, TV, Mobiltelefone, elektrische Heizdecken, elektrisch verstellbare Lattenroste…) wurden Grenzwerte festgelegt, die deutlich unter diesem Schwellenwert liegen. Dennoch gibt es Menschen, die davon überzeugt sind, hypersensibel auf EMF zu reagieren und dadurch Krankheitssymptome zu entwickeln. 

Tatsächlich gibt es nicht wenige Baubiologen, Schlafforscher und Schlafpsychologen, die schon von vorneherein das Berechnungsmodell für die Grenzwerte kritisieren und meinen, diese seien zu hoch angesetzt. Des Weiteren sagen Fachleute, dass magnetisierbare Metalle im Schlafzimmer das natürliche Erdmagnetfeld, das grundsätzlich einen positiven Einfluss auf den Schlaf hat, stören und verzerren. Diese Störung lässt sich mit einem Kompass sogar selbst überprüfen. Darüber hinaus ziehen Metallansammlungen elektrische Felder in der Umgebung an und verbreiten sie, d. h. Elektrosmog wird verstärkt. Das vermehrte Eindringen der EMF verursacht dem menschlichen Körper Stress, belastet das Immunsystem und wirkt sich negativ auf die Zirbeldrüse und somit auf die Produktion des Schlafhormons Melatonin aus. Die Folge können Schlaf- und sogar gesundheitliche Störungen sein. Daher sollte man elektrische sowie elektronische Geräte und auch magnetisierbare Metalle im Schlafzimmer möglichst vermeiden. Aus baubiologischer Sicht sind also Bettgestelle aus oder mit Metall ebenso wie Lattenroste und Matratzen mit Metallsprungfedern ungünstig. Insbesondere die Sprungfedern mit ihrem Wendelaufbau verhalten sich in diesem Zusammenhang wie kleine Antennen, die elektromagnetische Störfelder verstärken.

Fakten
Das sagen Studien

Zahlreiche Studien beschäftigten sich in den vergangenen Jahren mit den Auswirkungen von elektromagnetischen Feldern auf den Schlaf. Mehrheitlich konnten sie keine belastbaren Nachweise eines Zusammenhangs zwischen der Anwesenheit von hochfrequenten Feldern und geschilderten Krankheitssymptomen anführen und somit die behauptete Hypersensibilität auf EMF nicht belegen. 

Einige wenige valide Studien kommen allerdings zu dem Ergebnis, dass elektromagnetische Strahlungen sehr wohl verantwortlich für verschiedene Krankheitssymptome sind. Man kann also aus den bisherigen Forschungsergebnissen nicht eindeutig schließen, dass es definitiv keine negativen Auswirkungen von EMF auf den Schlaf bzw. auf die Gesundheit gibt. Daher laufen auch gegenwärtig weitere Untersuchungen zu möglichen Langzeitfolgen. Vor diesem Hintergrund ist der Aspekt zu beachten, dass viele Menschen elektromagnetische Strahlungen kritisch sehen, Bedenken haben und mögliche Auswirkungen fürchten. Schon allein diese Angst, die Ungewissheit und das Unbehagen reichen aus, sie schlecht schlafen zu lassen. Und wir wissen, schlechter Schlaf ist letztendlich schlecht für die Gesundheit. 

 

Schlafratgeber

gesundes Raumklima und natürliche Materialien
Lieber auf Nummer sicher gehen

Wer sich also in seinem Schlafzimmer und in seinem Bett, in dem wir durchschnittlich 24 Jahre unseres Lebens verbringen, wirklich gut aufgehoben fühlen will, entscheidet sich für ein gesundes Raumklima mit natürlichen Materialien. Die Natur bietet alles, was es für optimale Entspannung und gesundes Wohlbefinden braucht. 

Die clevere Alternative
Woodspring® = Boxspring, aber natürlich!

Wer natürlich gut schlafen will, muss auf den speziellen Liegekomfort und die typische Optik von Boxspringbetten nicht verzichten! Ein Woodspring Schlafsystem von ProNatura ist die clevere, weil absolut ökologische Alternative: keine Metalle, keine elektrostatisch wirkenden Gewebe, keine Lösemittel. Ausschließlich hochwertige natürliche Materialien werden bestens handwerklich verarbeitet – einfach Natur Pur!

Viele besondere Einzelteile = ein durchdachtes Gesamtkonzept
Der Aufbau vom Woodspring®:
Besonders wichtig ist die offene Bauweise von Bett und Woodspring® Schlafsystem. Alles ist nach unten hin offen, damit Luft zirkulieren und Feuchtigkeit weg von deinem Körper kann. 

  • Basiszone: Im Bettkasten aus Vollholz liegt ein 2 cm starker Rollrahmen mit 40 Latten aus massiver Buche.
  • Ergonomiezone I – das Herzstück des Schlafsystems: Ein 10 cm starkes Federelement mit 3 Federkörperstreifen (Naturkautschuk + kbA Baumwolle) und 40 Ergomellen aus Weißbuche.
  • Ergonomiezone II: Darüber liegt ein zweites 10 cm hohes Federelement mit ebenfalls 40 Ergomellen aus massiver Weißbuche und 4 Federkernstreifen. Du kannst wählen zwischen der Oberfläche sensibel oder trio. 
  • Komfortzone: Eine wunderbar punktelastische 10 cm hohe Matratze aus QUL-Naturkautschuk mit Vertikalentlüftung und Baumwollunterbezug. Du kannst zwischen drei verschiedenen Härtegraden wählen. 
  • Hülle: Die Matratze ist zusammen mit dem zweiten Federelement „verpackt“ in einen Bezug aus Möbelstoff (aus der Holzwoi-Kollektion), z. B. einem schönen Lodenstoff, versteppt mit Tencel Klimavlies und ausgestattet mit umseitigem Reißverschluss. Passend zum Betthaupt entsteht hier eine stilvolle Optik.
  • On Top der Topper: 7 cm QUL-Naturkautschuk, in 2 Härtegraden erhältlich, eingehüllt in einen Tencel Bezug. Er erhöht nochmals den Liegekomfort und schont darüber hinaus die darunter liegende Matratze. Gerne kannst du für dein Doppelbett einen einteiligen Topper wählen für eine durchgehende Liegefläche.

TIPP: Wir lieben die Kombination aus massivem Holzbett, Matratzenhülle mit Möbelstoff und großem Topper oben drauf. Denn die sieht nicht nur toll aus, sondern damit macht es auch gleich doppelt so viel Spaß, das Bett frisch zu beziehen. Die Matratze mit z. B. Lodenstoff bleibt so wie sie ist, und du brauchst nur noch den Topper zu beziehen – so wunderbar einfach☺!

Der Aufbau des Woodspring® entspricht dem doppelten Federweg und somit dem Liegekomfort eines klassischen Boxspringbettes. Mit dem Unterschied, dass du in Bezug auf die Materialien in deinem Bett und die individuelle Einstellbarkeit mit Woodspring® absolut keine Kompromisse eingehst. Du schläfst wie auf Wolken und das zu 100 % ökologisch einwandfrei. Du tust deiner Gesundheit in allen Bereichen Gutes.

Wood vs. Box
Was kann Woodspring, was Boxspring nicht kann?

Was unterscheidet das Woodspring Schlafsystem noch von einem herkömmlichen Boxspringbett? 

Die individuelle Einstellbarkeit!

Wie alle unsere anderen Schlafsysteme können wir auch das Woodspring individuell auf deinen Körper einstellen. Ermöglicht wird dies durch die vielen feinen Ergomellen aus massivem Holz. Diese sind so eingebaut, dass wir punktuell jeweils einzelne Lamellen genau für dich passend herausziehen können. Vor allem in den sensiblen Zonen Schulter und Hüfte. Das Besondere an den Ergomellen ist ihre elliptische Form, die ihnen eine extreme Biegsamkeit verleiht, so dass sie sich perfekt an deinen Körper und an deine Bewegungen anpassen können. Mit den speziellen Rillen kann das Holz Feuchtigkeit besonders gut aufnehmen und abtransportieren. Die Federkörperstreifen sorgen für erhöhte Anpassungsfähigkeit über die gesamte Liegefläche. 

Was geht noch?

Du wünschst dir zwar den natürlich gesunden Schlafkomfort von Woodspring®, würdest aber dein bisheriges Bettgestell gerne behalten? Das ist möglich!

Mit Woodspring hat ProNatura ein System entwickelt, das sich in fast jedes vorhandene Bettgestell integrieren lässt. Der Bettrahmen muss nur die für den Aufbau notwendige Tiefe besitzen und es werden entsprechende Auflageleisten benötigt. Alter Rollrahmen und alte Matratze raus – Woodspring rein. So wird auch aus deinem vorhandenen Bett ein Bett mit dem himmlischen Woodspring Komfort. Ist das nicht genial?

 

natürlicher + erholsamer Schlaf
abschließendes Fazit

Woodspring ® – Die Königsklasse unter den Schlafsystemen

Durch die vielfältigen Einstellmöglichkeiten passen wir das Woodspring Schlafsystem so perfekt an deinen Körper an wie es mit keinem anderen System möglich ist. Woodspring kann so deine Lebensqualität steigern – davon sind wir überzeugt! Und das bestätigen auch die Rückenspezialisten von IGR.

Mit dem auf dem Markt einzigartigen Woodspring ® Schlafsystem perfektioniert ProNatura die Funktion des Systems „Boxspring“ und hebt die Idee von Schlafkomfort auf ein noch höheres Level. Das Woodspring ist dein maßgeschneidertes Schlafsystem. Seine Alleinstellungsmerkmale machen es zu einem in jeder Hinsicht gelungenen Produkt. Höchster Schlafkomfort, Natürlichkeit und exzellentes Design – hier werden alle Ansprüche erfüllt. Wir finden, Woodspring ist einfach ein geniales System!

Vereinbare deinen Schlafberatungstermin
Woodspring ® ansehen und testen

Wenn das alles ganz nach dem klingt, was du suchst, dann kannst du das Woodspring Bett bei uns ansehen und ausprobieren. Gerne zeigen und erklären wir dir alles ganz genau, und du kannst dich selbst von den zahlreichen Vorteilen dieses Systems überzeugen.

Vereinbare online auf www.holzwoi.de/sleep/termin-schlafberatung oder telefonisch unter 06032 – 87089 deinen persönlichen Termin mit unseren Schlafexperten und wir beraten dich individuell und ausführlich. Die Beratung ist 100 % kostenlos, 100 % individuell und 100 % unverbindlich.

 

Wir freuen uns auf dich! 🙂

 

Deine Holzwoi Schlafexperten aus Hessen